Die vier Frank Zappa-Songs, die ich bei meiner Beerdigung spielen möchte

/
/
/
18 Views

Frank Vincent Zappa, geboren 1940 in Baltimore USA, gestorben 1993 in Los Angeles, war Komponist, Gitarrist, Bandleader, Filmemacher, Geschäftsmann und Satiriker, der seine Aufnahmekarriere 1966 mit dem Mothers Of Invention-Doppelalbum Freak Out begann – ein unerhörtes zwölf Monate später für eine neue Popmusik-Band und ein Top-Album der Beatles, Sergeant Pepper, zu viel ausgeben.

Von Anfang an ist Zappa eine nervige, provokative und etwas skurrile Figur in der Welt des Rock ’n‘ Roll. Nur sein musikalischer Einfluss hat ihn als Einzelgänger gekennzeichnet, von den zeitgenössischen klassischen Werken von Edgard Varese, Igor Strawinsky und Anton Webern bis hin zu Rhythm and Blues-Künstlern wie Johnny ‚Guitar‘ Watson, Howlin ‚Wolf und den esoterischen Aufnahmen von Vokalgruppen wie The Channels, Don & Dewey, The Penguins und Jackie Dee and the Starlites. Seine Beherrschung dieser und vieler weiterer Musiksprachen machte ihn zu einem der bedeutendsten Musiker des 20. Jahrhunderts.

Ich habe mich in den letzten dreißig Jahren mit vielen seiner Werke vertraut gemacht und habe jetzt eine große Menge seines Materials zu rezensieren. Für diese etwas schlechte Angewohnheit, meinen eigenen Soundtrack zu wählen, habe ich beschlossen, die vier Frank Zappa-Songs aufzuschlüsseln, die ich mag und die ihn meiner Meinung nach am besten beschreiben. Ich bin daran interessiert, die Entscheidungen anderer Zappa-Fans zu hören:

* Strictly Genteel – das Finale aus dem Film 200 Motels, gesungen von Theodore Bikel. Viele alternative Versionen dieses Stücks wurden von der ursprünglichen, aufgenommenen Version im Jahr 1971 veröffentlicht, und einer meiner Favoriten war die Auswahl aus dem Orchestral Favorites-Album, passenderweise. Nakakatulala.

* Inca Roads – aus dem 1975er Album One Size Fits All, es ist eine großartige Mischung aus Jazz, Funk, wild origineller E-Gitarre und dem fieberhaften Zusammenspiel zwischen einer Gruppe von Musikern, die sich im Stil der Komposition Zappa gründlich auskennen und viele Monate lang proben. und Live-Auftritt.

* Watermelon In Easter Hay – aus dem 1979er Album Joe’s Garage Acts II & III; eine ziemlich konventionelle musikalische Kulisse für Frank, obwohl die Taktart aufeinanderfolgender Takte 4/4 und dann 5/4 ist. Es zeigt ihn auch als Top-Gitarristen par excellence, gekonnt unterstützt durch die Slide-Gitarren-Atmosphären von Denny Walley und Vinnie Colaiuta mit sensiblem Drumming. Ein sehr wichtiger Erfolg.

* The Black Page – aus dem Einzelalbum Zappa In New York, das ursprünglich für das atemberaubende 4-Platten-Set gedacht war, löste „Lather“ einen großen Vertragskonflikt mit dem Label Warner Brothers aus. Die 4/4-Stunden-Grundbasis gibt die ganze Komposition an, aber die dichten Polyrhythmen, die in diesem Rahmen leben, machen sie so komplex wie eine Schlagzeugsicherung und machen sie mit der Hinzufügung des Hauptteils seiner Melodie teilweise zugänglich. Ich habe immer noch Mühe zu verstehen, wie ein Ensemble es zum ersten Mal spielen konnte …



Source by Harry Trowels

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This div height required for enabling the sticky sidebar
Copyright at 2021. www.mindstepmusic.com All Rights Reserved