Die Magie der Flamenco-Gitarre

/
/
/
16 Views

Flamenco ist ein beliebter Stil der spanischen Gitarrenmusik. Flamenco hat seine eigenen drei Formen, die sind Singen, Tanzen und Gitarre. Kumanta das Lied, Haus ist der Tanz, und Gitarre ist Teil der Flamenco-Gitarre. Flamenco ist ein sehr wichtiger Bestandteil der spanischen Gitarrenmusik. Es besteht normalerweise darin, dass jemand Gitarre spielt, während die Leute tanzen und andere Leute auch am Handklatschen teilnehmen. Obwohl die meisten von ihnen in Spanien beliebt sind, wird der Flamenco auch von anderen Kulturen beeinflusst.

Flamenco-Gitarre Die Flamenco-Gitarre ist der klassischen Gitarre sehr ähnlich. Das ist jedoch keine Überraschung, denn Flamencomusik und klassische Musik sind sich ähnlich. Beide Instrumente sind Nachkommen der Laute. Die normale Flamencogitarre besteht aus spanischen Hölzern Zypresse und Fichte. Obwohl diese Gitarre einer normalen klassischen Gitarre ähnlich ist, ist sie auch anders. Zum Beispiel das Gewicht der Flamencogitarre und kleiner als eine normale klassische Gitarre. Diese Eigenschaften sind charakteristisch, um der Flamenco-Gitarre einen scharfen Flamenco-Sound zu verleihen. Fast alle Flamencogitarren haben einen Golpeador. Der Golpeador kann mit einem Schlagbrett für die klassische Gitarre verglichen werden. Beide haben den gleichen Zweck – die Gitarre zu schützen. Da die Flamenco-Musik viele verschiedene Techniken zum Gitarrenspielen hat, ist es wichtig, einen Golfer zu haben. Zum Beispiel gibt es viele Möglichkeiten, die Gitarre für Flamenco zu spielen. Strumming ist eine einfache Möglichkeit, den Korpus der Gitarre zu kratzen, daher ist ein Golfer erforderlich. Abgesehen vom Strumming hat die Gitarre auch noch viele verschiedene Spielstile. Im Flamenco zum Beispiel benutzen Musiker oft ihre Hände und Finger und klopfen auf den Korpus ihrer Gitarre, um Klänge zu erzeugen, die sich mit Flamenco-Musik mischen. Hand- und Fingertipps sind ein weiterer Grund, warum ein Golfer benötigt wird.

Geschichte und Ursprünge des Flamenco Flamenco tauchte erstmals Mitte der 1770er Jahre in der Literatur auf und wurde während des spanischen Goldenen Zeitalters immer beliebter. Flamenco wurde in den Musikcafés des Landes alltäglich. Während dieser Zeit begann auch die Zahl der Musikcafés in Spanien zu steigen. Im Laufe der Zeit wurde Flamenco ernst. Andere Formen des Flamenco begannen sich zu entwickeln, und viele von ihnen gewannen an Bedeutung. In den frühen 1900er Jahren begann der Flamenco-Gesang an Aufmerksamkeit zu gewinnen. Bald fand der ganze Flamencotanz mit Gitarre, Gesang und Tanz statt. Nach 1915 begannen viele Menschen, Flamenco-Shows zu veranstalten, und Musiker spielten vor Publikum in einem Theater oder an einem anderen öffentlichen Ort.

Berühmte Flamenco-Gitarristen Beliebte Flamenco-Gitarristen sind: Juan Serrano, Vicente Amigo, Jesse Cook, Alex Fox, Gerhard Graf-Martinez, Oscar Herrero, Paco Peña, Ronald Radford und viele mehr.

Flamenco heute Flamenco ist anders, als er begann. Die Tänzer sind hauptsächlich weiblich, und sie sind stärker vertreten. In der Vergangenheit war Flamenco künstlerischer und Musik und Tanz standen im Vordergrund. Flamenco besteht heute meist aus drei Teilen. Wenn viele Leute tanzen und Musik spielt, klatscht das Publikum oft mit. Heute ist das Publikum auch beim Flamenco beteiligt.



Source by David Woodford

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This div height required for enabling the sticky sidebar
Copyright at 2021. www.mindstepmusic.com All Rights Reserved